Seiten

Montag, 10. Februar 2014

Polar-Füchslein

 Darf ich vorstellen, das Polarfüchslein Lieblingsshirt.






































Ich bin ganz stolz auf mein erstes größeres Applizier-Ergebniss und überhaupt auf das ganze Shirt. Die Farbkombination gefällt mir sooo gut. Zuerst wusste ich gar nicht so richtig was ich zu dem olivfarbenen Nicki von Stoff und Stil kombinieren soll. Es folgte wiedermal eine längere Stoff-Schau und am Ende wurden es ein petrolfarbenes Ringelbündchen von Swafing und helltürkiser Jersey als farbliche Abstufungen.
Der Schnitt ist abgewandelt vom Mäyrä-Kapuzenshirt. Ich habe statt der Kapuze einfach einen breiteren Streifen als Rollkragen angenäht. Dieser ist mit dem türkisen Jersey gefüttert. Damit das Anziehen auch klappt, habe ich an der Schulternaht eine Knopfleiste eingenäht. So kann man den Kragen auch umfalten. Solche Schnittmuster-Abwandlungen machen wirklich Spaß. Durch die Näherfahrung die ich mit anderen Schnittmustern schon gemacht habe, finde ich es immer einfacher auch mal was abzuwandeln.







































Die Vorlage für das Füchslein habe ich von einem gekauften Lieblingsshirt gemopst. Es hat mir so gut gefallen, dass ich es unbedingt nochmal auf einem Shirt haben wollte. Mit dem viel gelobten Vliesofix ist es wirklich ganz einfach so ein Motiv zu applizieren. Da meine Nähmaschine keinen richtigen Applizierstich hat und der Zickzack sich auch nicht wirklich schön einstellen lässt, habe ich die Figur einfach zweimal mit Geradstich umrandet. Die Punkte und die Kreise der Augen habe ich dann mit der Hand gestickt, weil das für meine Nähmaschine auch zu filigran ist. Mit einer gescheiten Nähmaschine könnte man das bestimmt, oder?

Dem Krümlich gefällt das Shirt auch sehr gut, weil es so schön samtig, kuschelig ist. So haben wir es nach dem Waschen immer gleich wieder als erstes an, wie auch heute.
Der Staubsauer-Held hat sich beim Spielen erhitzt, so das wir die Knöpfe aufgemacht und den Kragen umgefaltet haben.






































Den heutigen Beitrag schicke ich, weils so schön ist, nicht nur zu Made for Boys sondern weils gerade passt auch gleich noch zu my kid wears von Frl. Rohmilch.

Ach übrigens, ich bin der festen Überzeugung das der Fuchs als Stoffmotiv die Eulen dieses Jahr ablösen wird. ;)

Kommentare :

  1. Hallo Elisabeth, ich finde dein Polarfüchslein echt cool :-)
    und sehr gut gelungen.
    Die Geradsticheinfassung und die handgestickten Augen geben dem Tierchen doch gerade das gewisse Etwas!

    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  2. der Fuchs ist ja genial, total süß!

    AntwortenLöschen
  3. Boah der Hammer, die Stoffkombi, die Farbkombi, der Fuchs... einfach super :). Bin voll verliebt in das Shirt.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber auch wirklich cool aus! Ein ganz besonderes Unikat.
    Liebe Grüßee, Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elisabeth, leider hab ich auf deinem Profil keine Mailadresse für direkte Antwort gefunden. Ich antworte dir hier mal: ich mag Gummiband bei Babys gar nicht, vor allem wenn man nicht den Bauchumfang kennt. Ich hab ohne etwas an den Hosenteilen wegzulassen einfach ein Bündchen zugeschnitten und rangenäht. Dann sitzt die Hose zwar bissl höher, ist aber bequemer! LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! Der Fuchs ist ganz gut gelungen! Superschönes Motiv!
    Liebe Grüsse. Andrea

    AntwortenLöschen
  7. So süß und cool zugleich! Ich finde die Lösung mit der Knopfleiste genial! Hast du eine Quelle, die zeigt wie man das macht?

    Ich bin ganz verliebt in den Pulli!

    Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Ganz ganz niedlich, das Füchslein und der Pulli! Eine tolle Kombination!
    Liebe Grüsse, Sabine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Web Analytics